Pfarreiengemeinschaft

Treis-Karden

Pfarreiengemeinschaft Treis-Karden

www.pg-treis-karden.de


Zur Zeit

Seit Mai 2010

Besucher

Aktuell

Übersicht Archiv

Startseite

Archiv

Pfarrbüro Pfarrbrief

Impressum    Datenschutz

„Ihr alle, die ihr auf Christus getauft seid, habt Christus als Gewand angezogen.“

Heilig-Rockwallfahrt der Pfarreiengemeinschaft Treis-Karden

Mit diesem Satz aus dem Galaterbrief machten sich am Donnerstag, den 3. Mai 2012, 94 Gläubige unserer Pfarreiengemeinschaft mit zwei Bussen auf nach Trier zum Heiligen Rock.


Um 8:30 Uhr ging es an der Kirche in Treis mit den zwei Bussen, die bereits Pilgerinnen und Pilger der Nachbarpfarreien aufgenommen hatten, los nach Trier. Unterwegs stimmten das Singen und Beten aus dem eigens für diese Wallfahrt angefertigten Heftes auf unser Ziel ein. Eine Stunde vor dem festgesetzten Beginn des Gottesdienstes trafen wir an unserer Stationskirche St. Martin, sie liegt in Trier-Nord vor der Porta Nigra, ein. Küster, Organist und Messdiener waren jedoch so flexibel, dass wir mit der Hl. Messe eine halbe Stunde vor dem festgesetzten Termin beginnen konnten.

In seiner Ansprache wies Pastor Floeck darauf hin, dass wir eingeladen sind, das Gewand des Herrn zu sehen und dort hin zu pilgern. "Im Galaterbrief schreibt Paulus: Ihr alle, die ihr auf Christus getauft seid, habt Christus als Gewand angezogen. ... Christus als Gewand angezogen bedeutet: Wärme, Geborgenheit, Sicherheit, Gesundheit. ... Es fordert uns heraus zu einem neuen Lebensstil. ... Als Kinder Gottes bilden wir eine Familie."

Predigt zur Wallfahrt zum Heilig-Rock Trier der Pfarreiengemeinschaft Treis-Karden

Herr Achim Müller, Küster und Organist, informierte uns nach diesem festlichen Gottesdienst  über die vom Architekten Marx im neoromanische Stil erbaute Kirche St. Martin. Die Pfarrkirche Petershausen wurde ebenfalls von ihm erbaut.

Ansprache auf mp3 - bitte auf das Bild klicken! Geduld, Ladevorgang dauert einige Minuten.

Wallfahrt Heilig-Rock 2012 der Pfarreiengemeinschaft Treis-Karden Wallfahrt zum Heilig-Rock Trier 2012 der Pfarreiengemeinschaft Treis-Karden

Zum Vergrößern auf die Bilder klicken.

Im Pilgerzelt hatten alle in wenigen Minuten ihr Essen. Somit blieb uns noch viel Zeit zur freien Verfügung.

Einige gingen zur Welschnonnenkirche, in der Hameler Frauen sich mit der Lebensgeschichte biblischer Frauen auseinandergesetzt und insgesamt 14 Bilder in der sogenannten Quilttechnik erstellt haben.


Danach standen wir alle wieder auf dem Domplatz und schauten auf unsere Uhren. Was tun. „Wir haben ja noch zwei Stunden bis zur Abfahrt!“ Gemeinsam beschlossen wir, die Abfahrtszeit um eine halbe Stunde vorzuverlegen. Es blieb noch genügend Zeit an dem einen oder anderen Angebot teilzunehmen.


Um 16:15 Uhr war Abfahrt an der Weberbach. Einige nutzten noch die kurze Zeit des Wartens um die Ausstellung "Am Boden" - Ausstellung der KSJ, zu besuchen. Sie zeigt das Kleid einer Überlebenden des Konzentrationslagers Ravensbrück.


Die letzten waren gegen 18:00 Uhr wieder zu Hause angekommen und alle freuten sich über die gelungene Pilgerreise.

Nach oben

Wallfahrt der Pfarreiengemeinschaft Treis-Karden zum Heiligen Rock Trier


Nach dem Gruppenfoto wurden wir, zu unser aller Erstaunen, von einem motorisierten Polizisten zum Mittagessen ins Pilgerzelt begleitet. Wer nicht gut zu Fuß war, konnte mit einem der Busse zur Konstantin Basilika fahren.

Andere besuchten die erst kürzlich renovierte Liebfrauenkirche, dessen Altar in der Vierung steht, so dass sich die Gemeinde um den Altar versammeln kann. Von einem goldenen Stern im Fußboden kann man alle Apostel, die einen Satz aus dem Glaubensbekenntnis tragen, an den Säulen gleichzeitig sehen. Wer wollte, konnte an dem Angebot, Offenes Singen der Lieder aus dem Pilgerbuch, teilnehmen.

Um 14:30 Uhr trafen wir uns wieder. Nach kurzem Anstehen erreichten wir das Ziel unserer Reise, den Heiligen Rock. Durch die gute geistige Einstimmung unseres Pastors Floeck, erschien die Tunika, auch wenn sie durch eine Glasscheibe geschützt war, als das Gewand Jesus und somit wie eine Begegnung mit IHM.

Archivübersicht