Pfarreiengemeinschaft

Treis-Karden

Pfarreiengemeinschaft Treis-Karden

www.pg-treis-karden.de


Zur Zeit

Seit Mai 2010

Besucher

Aktuell

Übersicht Archiv

Startseite

Archiv

Pfarrbüro Pfarrbrief

Impressum    Datenschutz

„Uns schickt der Himmel“ nach Treis-Karden

EiRückMo - 72 Stunden-Aktion der KaJuRu

72-Stunden-Aktion : „Bewegte Schule“ braucht bemalte Btonwand – Bildmotive für Kids

Bereits zum 3. Mal fand die 72-Stunden-Aktion der Katholischen Jugend in Deutschland statt. Hier setzen Kinder und Jugendliche unter dem Motto „Uns schickt der Himmel“ innerhalb von 72 Stunden ein gemeinnütziges, soziales, ökologisches, interkulturelles oder politisches Projekt um. Beim Start am vergangenen Donnerstag, pünktlich um 17.07 Uhr auf dem Cochemer Endertplatz, erfuhren auch die 15 Jugendlichen aus dem Pfarrverband Treis-Karden neben 160 weiteren jungen Christen ihre Aufgabe. „Bemalen einer tristen Betonwand unter dem Titel „Bewegte Schule“ an der Konrad-Adenauer-Schule Treis-Karden“ lautete ihre Aufgabe.

Die EiRückMo (Eifel Hunsrück Mosel) besteht aus 15 Jugendlichen, im Alter von 10 bis 23 Jahren, die aus der KaJuRu entsprangen. „Wir freuen uns schon sehr auf die Aktion und sind gespannt wie schnell und gut wir das umsetzen können“, sagte eine Jugendliche lachend, die die Außenanlage als ehemalige Schülerin der Realschule plus bestens kennt.

Unterstützt von Pastoralreferent Frank Hoffmann, mit Material, Proviant und Equipment aus der heimischen Wirtschaft bewaffnet, gingen die hochmotivierten Kinder und Jugendlichen direkt ans Werk. Schon bald waren die meterlangen Wände weiß grundiert, und per Schablone kamen die neuen Embleme, Logos und Figuren an die bis dato tristen Mauern. „Das Wetter spielte Gott-sei-Dank mit und die Unterstützung aus der heimischen Wirtschaft war einfach beispielhaft“, lobte ein Mitstreiter die Aktion. Ein ganzer Spießbraten wurde ebenso wie Getränke gesponsert und als die Materialien ausgingen, half ein ortsansässiger Baumarkt großzügig mit Nachschub. Untergebracht in der Schule, schliefen die Akteure in der Mensa bzw. im Aufenthaltsraum neben der Schulküche. Alle war die Begeisterung anzusehen, wobei sich die Farbe ebenso wie das zufriedenen Lächeln auf den Gesichtern der Mädchen und Jungen gleichermaßen abzeichnete.

Nicht zuletzt stärkte die Verbandsgemeinde Treis-Karden und der Kreis der Sozialaktion kräftig den Rücken. Unter anderem hatte Bürgermeister Manfred Führ die Schirmherrschaft für das Projekt übernommen.

Sonntags, punkt 17.07 Uhr, war das Projekt beendet und ein sehenswertes Beispiel für die 72-Stunden-Aktion konnte rund um die Turnhalle und den „schwarzen Platz“ der Realschule plus präsentiert werden. Schulleitung und Eltern staunten über die kunstvolle Gestaltung und das perfekte Timing der Aktion. Pastor Hermann-Josef Floeck sprach ein Gebet, ehe die jungen Leute mit einem kleinen Fest ein Projekt feierten, das sich im wahrsten Sinne des Wortes sehen lassen kann.

Benedikt Schmitt

EiRückMo - 72-Stunden-Aktion der KaJuRu Treis-Karden an der Realschule Plus EiRückMo - 72-Stunden-Aktion der KaJuRu Treis-Karden an der Realschule Plus EiRückMo - 72-Stunden-Aktion der KaJuRu Treis-Karden an der Realschule Plus EiRückMo - 72-Stunden-Aktion der KaJuRu Treis-Karden an der Realschule Plus EiRückMo - 72-Stunden-Aktion der KaJuRu Treis-Karden an der Realschule Plus EiRückMo - 72-Stunden-Aktion der KaJuRu Treis-Karden an der Realschule Plus EiRückMo - 72-Stunden-Aktion der KaJuRu Treis-Karden an der Realschule Plus

Zum Vergrößern bitte auf die Bilder klicken!

Weitere Bilder und Eindrücke unter

www.72stunden.de/aktionsgrupp enbereich/gruppe/eirueckmo