Pfarreiengemeinschaft

Treis-Karden

Pfarreiengemeinschaft Treis-Karden

www.pg-treis-karden.de


Zur Zeit

Seit Mai 2010

Besucher

Aktuell

Übersicht Archiv

Startseite

Archiv

Pfarrbüro Pfarrbrief

Impressum    Datenschutz

Neuer  junger Organist

Der junge Mann, der erst vor kurzem erfolgreich sein Abitur absolvierte, hat sich seit etwa fünf Jahren ganz der herrlichen Orgelmusik verschrieben. Eigentlich hat seine Liebe zu der klassischen Musik mit dem Klavier angefangen. Dann kam er unter behutsamer Anleitung und Motivation durch den bekannten Dekanatskantor Sven Scheuren auf den Geschmack. “Die vielen Variationen und Möglichkeiten an der ´Königing der Instrumente´hat mich besonders fasziniert. Diese Art von Musik hat eine lange Tradition und kann uns Jüngere auch heute noch restlos begeistern”, unterstrich der junge Organist bei einem Blick über seine Schultern.

Schon bei Betreten der alten Lassaulx-Kirche mit ihrem hochaufstrebenden Kirchenschiff lässt sich etwas erahnen von der Eindringlichkeit der alten Stumm-Orgel, deren verwehende Klänge aus einer anderen Welt zu kommen scheinen. Orgelmusik ist daher auch für Friedrich Steffes-Lay mehr als die bloße Abfolge von Melodien. Sie bedeutet ihm Ruhe, Besinnlichkeit aber auch hohe Kunst, die man durch die Generationen immer weiter geben muss, so der 19-jährige Künstler.

Neuer junger Organist - Friedrich Steffes-lay aus Greimersburg

Aber bevor der junge Organist die Orgel erklingen lassen darf, musste er zuerst einmal die sogenannte D-Ausbildung leisten, die als Voraussetzung für nebenamtliche Kirchenmusiker gilt. Sie geht über  das Generalvikariat Trier, wobei die Kirchenmusikschule Trier den ausbildungsmäßigen Part übernimmt. Die eigentliche Schulung geschieht dezentral durch die Dekanatskantoren wie in diesem Falle durch Sven Scheuren. Am Ende der D-Ausbildung steht die D-Prüfung, ein Examen, welches zum nebenamtlichen Dienst als Organist berechtigt. Der Unterricht  erfolgt im Orgelliteraturspiel, liturgischem Orgelspiel Musiktheorie und Gregorianischem Choral.

Friedrich Steffes-Lay  erhielt den Unterricht an der dreimanualigen Stumm-Orgel in der Stiftskirche St. Castor Treis-Karden. Dort erfolgte auch die Prüfung  durch zwei Dekanatskantoren und einen Regionalkantor. Friedrich Steffes-Lay überzeugte mit Werken von Bach und anderen Komponisten sowie der Begleitung und Intonation von Kirchenliedern und gregorianischem Choral, wofür seine Leistungen mit sehr gut bewertet wurden.  Konzertorganist Sven Scheuren freute sich und betonte:  „ Dies ist das zehnte Organistenexamen in den letzten acht Jahren, alles Kandidaten zwischen 14 und 45 Jahren. Orgelspielen liegt also im Trend und die Orgel ist in der Liturgie nicht weg zu denken! Eine überdurchschnittlich erfreuliche Bilanz!“. Zurzeit bereitet Konzertorganist Sven Scheuren drei junge Organisten auf die Examina vor.

Natürlich freuen sich auch die Geistlichen und natürlich die Gläubigen in der gesamten Pfarreieingemeinschaft Treis-Karden. Pastor Hermann Josef Floeck meinte dann auch, dass man den jungen Organisten nicht nur an der Mosel, sondern bestimmt auch einmal auf dem Hunsrück hören würde, falls eine entsprechende Vertretung dort ansteht.

©Heinz Kugel

Der erst 19-jährige Friedrich Steffes-Lay aus Greimersburg hat jetzt seine Prüfung zum neuen Organisten für die Pfarreiengemeinschaft Treis-Karden mit Bravour bestanden. Mit ihm freut sich sein Ausbilder, Dekanatskantor  Sven Scheuren, links, und natürlich Pastor Hermann- Josef Floeck. Die Orgelmusik ist gleichermaßen bei den Älteren als auch bei jungen Menschen beliebt.

Zum Vergrößern auf die Bilder klicken.