Pfarreiengemeinschaft

Treis-Karden

Pfarreiengemeinschaft Treis-Karden

www.pg-treis-karden.de


Zur Zeit

Seit Mai 2010

Besucher

Aktuell

Übersicht Archiv

Startseite

Archiv

Pfarrbüro Pfarrbrief

Impressum    Datenschutz

Fronleichnam 2015 in Mörsdorf

Zum Hochfest des Leibes und Blutes Christi versammelten sich in der Pfarrkirche „St. Castor“  Mörsdorf  die Gläubigen aus Lahr, Lieg,  Zilshausen und Mörsdorf zur Heiligen Messe, die von Pater Dr. Jacek Pajweski zelebriert wurde. Der Musikverein Mörsdorf war bereits mit Musik zur Kirche marschiert und vier Feuerwehrmänner standen während der Messe mit Fahnen im Chorraum Spalier.

Zur Prozession stellten sich zuerst die Messdiener mit dem Kreuz und den Fähnchen auf. Es folgten der Musikverein und die Feuerwehrmänner, die die Fahnen und den „Himmel“ (Stoffbaldachin) trugen,  unter dem Pater Dr. Jacek Pajewski die Monstranz mit dem Allerheiligsten durch die Straßen trug.


Unter den Klängen des Musikvereins führte die Prozession durch die St. Castor-Straße zum ersten Altar im Keltenweg. Hermann Wendling übernahm das Vorbeten während der Prozession und Marita Steffen war Lektorin an den Altären.  Über die Treiserstraße und den Mühlenweg ging es zur Kriegergedächtniskapelle, wo ein zweiter Altar geschmückt war. Entlang der Kastellaunerstraße führte der Prozessionsweg zum dritten Altar „Auf die Poat“. Die Kirchenchöre aus Petershausen und Mörsdorf sangen an den Altären die Lieder „Sacris Solmniis“,  „Lauda Sion, Salvatorem“ und „O Salutaris“.

Wunderschön, geschmückte Hausaltärchen und Fahnen zierten den Prozessionsweg. Der vierte Altar war in der Kirche. Nach dem „Tantum ergo“ gesungen von den Kirchenchören und dem feierlichen Segen, spielte der Musikverein zum Abschluss „Großer Gott wir loben dich“.

Pater Dr. Jacek Pajweski dankte allen, die sich engagiert hatten, damit das Fronleichnamsfest so feierlich gestaltet werden konnte.

©Hildegard Scholl

Bilder von: 1. Altar Keltenweg:  Hans-Peter Wellems - 2. Altar Kriegergedächtniskapelle: Christa Wolf  -

3. Altar Poat: Hildegard Scholl

Fronleichnam 2015 - Mörsdorf - Treis-Karden

Fronleichnam-Prozession über den Fluss

Gläubige setzen zwischen Treis und Karden über die Mosel – Schöne Tradition erhalten

Schon seit Mitte der 90er Jahre gibt es in der Doppelgemeinde Treis-Karden eine schöne Tradition: Die Gläubigen setzen bei der Fronleichnams-Prozession mit einem Passagierschiff in den jeweils anderen Ortsteil über. In diesem Jahr brachte die „Stadt Bonn“ der Fa. Kolb die Teilnehmer über den Fluss. Zuvor hatte Pastor Hermann-Josef Floeck zusammen mit Diakon Michael Thomiczny das Allerheiligste durch die Straßen von Treis getragen. An insgesamt vier Altären beteten und sangen die Christen. Dabei wies der Altar am Treiser Moselufer in diesem Jahr eine Besonderheit auf, denn erstmals wurde ein wertvoller Altarnachbau aus Müden aufgestellt, der dort nicht mehr eingesetzt wird. Gekrönt von einer Marienstaue aus dem Hause Bleser bot dieses Arrangement einen besonderen Blickpunkt.

In Karden wurde von der Fronleichnams-Prozession am „Bildchen“ und vor der Stiftskirche St. Castor innegehalten, um zu beten, die Lesung zu hören und den Segen zu empfangen.

©Benedikt Schmitt