Pfarreiengemeinschaft

Treis-Karden

Pfarreiengemeinschaft Treis-Karden

www.pg-treis-karden.de


Zur Zeit

Seit Mai 2010

Besucher

Aktuell

Übersicht Archiv

Startseite

Archiv

Pfarrbüro Pfarrbrief

Impressum    Datenschutz

Projekt/Aktion „Fahrräder für Flüchtlinge“

Das Projekt in Zusammenarbeit mit der Caritas Fachstelle Migration in Mayen basiert auf der Erkenntnis, dass die bei uns untergebrachten Flüchtlinge keinerlei Möglichkeiten der Mobilität haben, weil sie aus der Not heraus von den Behörden in kleinen Orten verstreut, untergebracht sind. In Ferienzeiten verkehren dort keine Busse, abgesehen von den Kosten, die für die Menschen kaum zu tragen sind.

Diesen Menschen sollen Fahrräder zur Verfügung gestellt werden, damit sie ein geringes Maß an Mobilität erlangen. Das müssen keine neuen Räder sein, auch alte Exemplare, alte Kinderräder, Tretroller und was alles so in den Garagen und Scheunen seit Jahren ungenutzt steht, werden gebraucht. Natürlich auch defekte sowie Ersatzteile Schläuche, Flickmaterial und kleine Werkzeuge, Fahrradhelme und Kindersitze. Die werden gesammelt und zusammen mit den Menschen Instand gesetzt, damit die Räder verkehrssicher sind.

Objekte für Kinder sind genau so interessant wie für Erwachsene; Herren- und Damenräder gleichermaßen. Der Bedarf ist riesig.

Wer bei diesem Projekt mitmachen möchte, melde sich bitte bei:

Michael Thomiczny, Diakon: thomiczny@hotmail.com

Firmlinge aktiv beim Pfarr-Familien-Tag in Mörsdorf dabei

Im Rahmen der Firmvorbereitung haben sich die Firmbewerber aus der Gruppe Mörsdorf, beim Erntedankgottesdienst am 05.10. und dem anschließenden Fest an der Kirche getroffen.

Sie hatten einen Verkauf frischer Waffeln organisiert und halfen mit beim Kinderschminken. Neben der Freude, die es für alle erbrachte, wie die Fotos zeigen, konnte ein Gesamterlös von 157 € erzielt werden.

Das Leiungsteam der Firmvorbereitung dankt für den tollen Einsatz und den wertvollen Beitrag und wünscht für die verbleibende Vorbereitungszeit, weiterhin eine gute Gemeinschaft und Freude beim Dienst am Nächsten.

Firmlinge kicken für guten Zweck

Fußballturnier Erlös des Tages geht an „Handys für Ghana“ und Cochemer Tafel

Unter der Federführung von Pastoralreferent Frank Hoffmann und den Gemeindereferenten Ivo Ivanovic und Christoph Nörling hat der Arbeitskreis Firmung rund 700 Firmlinge des Dekanates Cochem dazu eingeladen, sich am „Social Kick“ zu beteiligen. Dabei handelt es sich um ein Fußballturnier für einen guten Zweck.

Im Vorfeld versuchten die Mannschaften, Sponsoren zu gewinnen, die entweder für jedes geschossene Tor oder pro gewonnenem Spiel einen bestimmten Geldbetrag spenden konnten. Die Eifelkicker mit Spielern aus Büchel, Dohr und Faid sowie der TuS Treis-Karden mit Spielern aus Binningen, Bruttig, Lieg und Treis ins Finale. Im Finale trug die Mannschaft des TuS Treis-Karden den Sieg davon, obgleich die Eifelkicker insgesamt mehr Tore und mehr Punkte aus vorangegangenen Spielen hatten einheimsen können. Der Siegermannschaft winkte ein 30-Euro-Eispokal. Da die Kicker aber für einen guten Zweck antreten wollten, entschieden die Firmlinge gemeinsam, den Erlös des Tages zu gleichen Teilen an die Aktion „Handys für Ghana“ sowie an die Cochemer Tafel zu spenden.

Aus Spaß an der Freud kickten am Ende die AH-Mannschaft, die aus kirchlichen Vertretern bestand, gegen die Firmlinge „Namenlos“ aus Cochem. Die Alten Herren konnten mit 3:1 den Sieg für sich verbuchen.

©Platten-Wirtz

Bolivien-Kleidersammlung 2014

Danke an viele fleißige Hände

Kreis Cochem-Zell. So wie hier in Treis waren am 22. März im gesamten Kreisgebiet viele junge und jung gebliebene Menschen unterwegs, um die Kleidersäcke zugunsten der Bolivienpartnerschaft einzusammeln. Ein herzliches Dankeschön sagen die Verantwortlichen der Sammlung allen, die Tüten verteilt, Kleidung gespendet, eingesammelt, verladen und die Helfer verpflegt haben. Die jungen Menschen in den Partnerschaftsgruppen in Bolivien werden sich über den Erlös aus dem Verkauf der Kleidung freuen.

Der Termin für 2015 steht bereits: Samstag, 30. Mai! Zudem gibt es in einigen Orten Kleiderpunkte, die das ganze Jahr über gebrauchte Kleidung annehmen.

Weitere Infos unter www.jucoc.de.to.

Das Bild zeigt die Jugendfeuerwehr aus Moselkern vor dem LKW sowie Firmlinge und die KaJuRu aus Treis.  

Besuchs- und Begleitdienst "Mensch für Mensch" des Ambulanten Hilfezentrums der Caritas Treis-Karden

Foto und Text: Barbara Barden

Die Firmlinge mit ihrer Katechetin und den Ehrenamtlichen des Besuchs- und Begleitdienstes aus Treis-Karden

Firmung 2014

Viel über das Leben im Alltag gelernt

Treis-Kardener Firmlinge engagieren sich bei der Caritas

Drei Firmlinge aus Treis-Karden haben im Rahmen eines sozialen Projektes im Besuchs- und Begleitdienst „Mensch für Mensch“ des Ambulanten Hilfezentrums der Caritas Treis-Karden mitgewirkt. Im Oktober und November begleiteten sie die ehrenamtlichen Helferinnen, um ältere Menschen aus dem Ort zu besuchen. Dabei konnten die Jugendlichen zum Teil neue Erfahrungen im Umgang mit der älteren Generation sammeln und lernten als Zuhörer viel über die alte Zeit, in und um Treis-Karden, kennen. Sie erlebten aber auch, dass der Alltag mit dem Älterwerden zu einer Herausforderung werden kann und wie sinnvoll dann ein Besuchs- und Begleitdienst ist, der den Menschen Abwechslung und Zeit zum Zuhören schenkt. Barbara Barden, Projektleiterin im Ambulanten Hilfezentrum, bedankte sich für das Engagement der Jugendlichen und wünschte ihnen für die Zukunft alles Gute.

Die Frucht des Glaubens ist die Liebe

Weihbischof Jörg-Michael Peters spendete 93 Jugendlichen in der Pfarreiengemeinschaft Treis-Karden das heilige Sakrament der Firmung

Firmung Pfarreiengemeinschaft Treis-Karden 2014 in St. Johannes Treis

Neugefirmte aus Brieden, Kail, Pommern, Müden, Moselkern, Treis und Karden in St. Johannes der Täufer in Treis am Sonntag, dem 23. November 2014.

Firmung Pfarreiengemeinschaft Treis-Karden in St. Castor, Mörsdorf

Neugefirmte aus Zilshausen, Petershausen, Mörsdorf, Lahr, Lieg und Lütz  in St. Castor in Mörsdorf am Dienstag, dem 25. November 2014

Vor Beginn der feierlichen Gottesdienste mit Weihbischof Jörg-Michael Peters, Pastor Floeck, Pater Dr. Jacek Pajewski, Diakon Michael Thomiczny und Gemeindereferentin Gabriele Franz, trafen sich die Firmlinge aus Brieden, Kail, Pommern, Müden, Moselkern, Treis und Karden in der  Knabenschule, Treis und die Firmlinge von Zilshausen, Petershausen, Mörsdorf, Lahr, Lieg und Lütz im Gemeindehaus, Mörsdorf. Hier erzählten die Jugendlichen Weihbischof Peters von ihren sozialen Projekten (siehe unten) während der Firmvorbereitung. Bei diesem Treffen kamen sie auch über Krieg und Elend in der Welt ins Gespräch. Selbstverständlich durften auch Fragen an den Bischof selbst gestellt werden.

Fotos: Valerius Mies

Pfarrbüro der Pfarreiengemeinschaft Treis-Karden

Hinter Mont 5

56253 Treis-Karden

Tel. 02672/1308

Email:

st.johannes-treis@t-online.de


Links:

Infos für Jugendliche

KaJuRu

jucoc.de.to

Kirche der Jugend Marienburg

Touch me, Gott Internetforum für junge Christen

Voraussetzung für das Patenamt:

Mitglied der Katholischen Kirche sein

selbst getauft und gefirmt sein

mindestens 14 Jahre alt sein

benötigt eine Patenbescheinigung des eigenen Taufpfarramtes

Zum Vergrößern auf die Bilder klicken.

Kontakt:

Pater Pajewski: paju5@op.pl Diakon Thomiczny: thomiczny@hotmail.com

Firmung 2014  Kail, Karden, Lieg, Lütz, Mörsdorf, Moselkern, Müden, Pommern, Treis, Zilshausen-Petershausen