Pfarreiengemeinschaft

Treis-Karden

Pfarreiengemeinschaft Treis-Karden

www.pg-treis-karden.de


Zur Zeit

Seit Mai 2010

Besucher

Aktuell

Übersicht Archiv

Startseite

Archiv

Pfarrbüro Pfarrbrief

Impressum    Datenschutz

Nach dem Gottesdienst, mit tollem Gesang eines Chores aus Schmelz, trafen wir uns alle wieder draußen vor der Kirche, um dem Ziel unserer Reise näher zu kommen – dem „Hl. Rock“. Unsere Führerin von morgens teilte uns mit, dass die Wartezeit zwei Stunden, evtl. sogar mehr, beträgt. Nach kurzer Beratung beschlossen wir, zuerst zu Mittag zu essen und dann nochmal unser Glück zu versuchen. Nach dem Aufteilen in zwei Gruppen, trafen wir uns um drei Uhr wieder am Dom. Leider war die Wartezeit nicht weniger geworden. Da unser Zug um 16.13 Uhr abfahren sollte, entschieden wir uns, uns noch etwas rund um den Dom aufzuhalten und uns dann am Bahnhof zu treffen. Die Atmosphäre war faszinierend: die Lieder der Pilger vor dem Dom, die Gesänge eines Gospelchores am Wallfahrtszelt, die vielen Sprachen, die um einen herum gesprochen wurden.


Am Bahnhof trafen wir uns alle wieder und betraten, zusammen mit vielen anderen Pilgern, den Zug heimwärts. Pünktlich erreichten wir den Kardener Bahnhof.


Das Regenwetter und auch die Tatsache, dass wir den Hl. Rock nicht sehen konnten, konnten unsere Laune nicht trüben.


Wir haben festgestellt, dass die Kommunikation hier und da noch verbessert werden kann, aber den Zusammenhalt in unserer Pfarreiengemeinschaft hat die Fahrt auf jeden Fall gestärkt.

Wir freuen uns schon auf die nächste gemeinsame Aktion!!


MW

Trier Rockt – und unsere Minis waren dabei!!!!


Am 05.05.2012 machten sich 17 Ministranten aus Karden, Mörsdorf, Pommern und Treis zusammen mit Ihren Betreuern und Pater Pajewski zur Wallfahrt nach Trier auf.

Wir trafen uns morgens am Bahnhof in Karden, um mit dem Zug gemeinsam nach Trier zu fahren. Dank der tollen Organisation von Frau Spies und Pater Pajewski, wurden wir sofort am Hauptbahnhof in Trier von einer freiwilligen Helferin begrüßt, die uns zur Liebfrauenkirche begleiten sollte. Unserem Wunsch, den kürzesten Weg zur Kirche zu gehen, wollte unsere Begleiterin nicht entsprechen. Wir mussten trotz Regen an der Porta Nigra vorbei über die Simeonstraße zum Dom gehen. Um 11 Uhr waren wir für eine Hl. Messe in der Liebfrauenkirche angemeldet.

11 unserer Ministranten hatten sich bereiterklärt, beim Gottesdienst zu dienen. Sie verließen die Gruppe, um sich in der Minstrantenzentrale umzuziehen und sich von den ansässigen Messdienern einweisen zu lassen. Die anderen begaben sich in die Kirche und suchten die reservierten Plätze.

Minis der Pfarreiengemeinschaft Treis-Karden dienen in der Liebfrauenbasilika Trier

Zurück zu Messdiener

Die Messe wurde von Bischof Zeno Hastenteufel geleitet, einem brasilianischen Geistlichen mit deutschen Wurzeln, unser Pater Pajewski war Co-Zelebrant.